Sollte man Cannabis legalisieren?

Sollte man Cannabis legalisieren?

Zuerst einmal: Was ist Cannabis überhaupt? Cannabis oder auch Hanf ist eine Pflanze, die der Mensch schon seit Jahrhunderten nutzt und kennt. Zum Beispiel kann man aus den Fasern der Cannabis-Pflanze Seile oder Textilien machen . Wofür Cannabis heutzutage aber hauptsächlich bekannt ist, ist seine berauschende Wirkung als Droge. Cannabis gehört zu den am meisten konsumierten Drogen in Deutschland zusammen mit Alkohol und Nikotin (also Zigaretten) . Der Cannabis-Konsum steigt in Deutschland seit Jahren wieder und es gibt immer wieder aufs neue Debatten, ob man Cannabis legalisieren oder zumindest entkriminalisieren sollte. Seit Jahren kann man sich aber nicht einigen und Cannabis bleibt weiter illegal, obwohl es (für eine ausgewachsene Person) weniger gefährlich ist als Alkohol oder Zigaretten .

Daher hier einmal die beliebtesten Argumente gegen die Legalisierung/Entkriminalisierung und ihre Entkräftigung:

  1. Cannabis ist eine Einstiegsdroge. Tatsächlich ist es so, dass laut einer US-Studie 45% der Personen, die Cannabis konsumierten auch schon härtere Drogen genommen haben . Allerdings fängt das Problem schon früher an: mit dem Rauchen von Zigaretten zum Beispiel. So haben Jugendliche, die schon früh mit Rauchen anfangen eine sehr viel höhere Wahrscheinlichkeit, eines Tages auch illegale Drogen zu nehmen als welche die das nicht tun . Müsste man nicht also auch Zigaretten und ähnliches verbieten? 
  2. Der Jugendschutz. → Gern genutztes Argument ist auch der Jugendschutz und dass dieser nicht gewährleistet werden könne. Das ist allerdings völliger Quatsch und sogar genau das Gegenteil ist der Fall. Würde Cannabis nur in Staatlich kontrollierten Läden zum Verkauf angeboten, dann hätte der Staat ja auch die Kontrolle, ab welchem Alter verkauft wird. Genau wie bei Alkohol, der ja auch erst an volljährige Personen verkauft wird. Auf dem Schwarzmarkt interessiert der Jugendschutz niemanden, hier es geht nur um den Profit. 
  3. Cannabis ist eine „harte“ Droge → Es stimmt tatsächlich, dass Cannabis über die letzten Jahre immer stärker geworden ist. Das ist allerdings etwas, was man auf die Prohibition zurückführen kann, da man so mehr Wirkstoff auf kleineren Raum verkaufen kann. Es wäre auch eine Sache, der man entgegenwirken könnte, da man eine Obergrenze für den berauschenden Stoff (THC) staatlich festlegen und kontrollieren könnte. 

Sollte Cannabis jetzt also verboten bleiben?  Nein. Meiner Meinung nach sollten wir Cannabis legalisieren, alle Argumente sprechen dafür. Zusätzlich sehen wir in anderen Ländern wie zum Beispiel Portugal (welches alle Drogen entkriminalisiert hat) von dem wir einen besseren Umgang in der Politik mit dem Thema lernen könnten. Dort wird das Geld statt in (meist sowieso unnütze) Verfolgung der Konsumenten das Geld in Prävention und Hilfen für abhängige gesteckt. Das finde ich einfach sinnvoller, denn eigentlich jede*r, der/die Cannabis konsumiert ist sich der Konsequenzen für den eigenen Körper bewusst und handelt so wie er*sie es für richtig hält. Also mein kurzes Fazit: Cannabis legalisieren! (PS: Ist auch gut für die Wirtschaft, der Staat könnte so sehr viele Steuergelder bekommen )

Kommentar von Saskia Schönjahn

Kleiner Videotipp:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.