Klasse 9c belegt den 1. Platz bei „Mathe ohne Grenzen“

Klasse 9c belegt den 1. Platz bei „Mathe ohne Grenzen“
Die Preisträger-Klasse 10 C und ihr Mathe-Lehrer Herr Eil. (Foto: Riwalenn Bosch)

Die ehemalige Klasse 9c (jetzt 10c) holte beim Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ den 1. Platz. Mit über 60 Punkten konnte sie die anderen 46 teilnehmenden Klassen aus dem Regierungsbezirk Tübingen auf die hinteren Plätze verweisen. „Unsere Schule macht seit Jahren beim Wettbewerb mit, aber es gab noch nie einen 1. Platz. Es ist eine Sensation“, meinte eine Mathelehrerin. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Pokal in Form eines Polyeders und dazu 300 € Preisgeld. Auch in der 6. Klassenstufe war das IKG Reutlingen erfolgreich: Mit über 36 Punkten holte die Klasse 6d einen tollen 3. Platz.

Im Gegensatz zu vielen anderen Wettbewerben handelt es sich bei „Mathematik ohne Grenzen“ um einen Gemeinschaftswettbewerb, bei dem die gesamte Klassengemeinschaft gefordert ist. Denn die Aufgaben werden in einer Zeitvorgabe von 90 Minuten durch die jeweilige Klasse in selbst organisierten Kleingruppen gelöst. So müssen die Schülerinnen und Schüler jeder Klasse miteinander kommunizieren, organisieren und eine gemeinsame Lösung erarbeiten. Eine der Aufgaben ist in einer Fremdsprache gestellt und muss auch in dieser Fremdsprache beantwortet werden. Doch dies hat die Klassen nicht abgeschreckt. Mit viel Teamgeist und einer Menge talentierter Köpfe wollen sie auch im nächsten Jahr wieder beim Wettbewerb teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.