10 Tipps gegen Kälte

10 Tipps gegen Kälte
Wie ihr euch vor der Kälte schützen könnt.

Der Winter ist da und die Temperaturen liegen unter 0°C. Gerade auch zur Corona-Zeit, wo man regelmäßig lüften muss, kann das zu Problemen führen. Wir haben euch Tipps zum Schutz gegen Kälte zusammen gestellt.

1. Anziehen nach dem Zwiebelprinzip

Zieht euch nicht nur einen dicken Wollpullover an, sondern zieht besser mehrere Schichten übereinander. Am besten ist es wenn ihr mehrere dünne Schichten tragt. Zum Beispiel ein Unterhemd, ein T-Shirt und einen mittelwarmen Pullover. Zwischen den einzelnen Schichten kann sich dann eine isolierende Luftschicht bilden, die dafür sorgt, dass ihr nicht friert. Zudem kann man sich über den Tag an die Temperatur anpassen.

2. Naturmaterialien wählen

Nicht alle Materialien wärmen gleich gut. Empfehlenswert sind vor allem Naturmaterialien wie Wolle, Daunen oder Schaffell.

Sie schützen uns nicht nur vor den kalten Temperaturen im Winter, sondern sind in der Regel auch recht atmungsaktiv.

3. Wärmflasche machen

Wenn ihr  so richtig durchgefroren seid, kann eine warme Wärmflasche oder ein Kirschkissen helfen, sich wieder etwas einzuheizen.

4. Massagen fördern die Durchblutung

Wer im Winter leicht friert, für den sind Massagen mit wärmenden Ölen genau das Richtige. Besonders gut ist beispielsweise Rosmarinöl, da es die Durchblutung der Haut fördert und so für wohlige Wärme sorgt. Neben Rosmarinöl haben auch Arnika- und Ingweröl einen wärmenden Effekt.

5. Warmes Fußbad

Ein warmes Fußbad ist im Winter vor allem bei kalten Füßen empfehlenswert. Besonders angenehm ist ein ansteigendes Fußbad. Beginnt bei 35 Grad und erwärmt das Wasser nach und nach bis auf 42 Grad. Insgesamt sollte das Fußbad etwa 15 Minuten dauern.

Zur Abhärtung sind dagegen Wechselbäder gut geeignet. Dafür füllt ihr ein Gefäß knöcheltief mit 15 Grad kaltem Wasser und eines mit 35 Grad warmem Wasser. Steckt die Füße zunächst für zwei Minuten ins warme Wasser und wechseln Sie dann für 10 bis 20 Sekunden in den kalten Behälter. Wiederholt die Prozedur drei- oder viermal, trocknet dann die Füße ab und zieht euch dicke Socken an.

10 Tipps gegen Kälte
Mit den im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle und Scharfstoffe wird es euch warm.

6. Ingwer wärmt von innen

Wenn ihr im Winter schnell friert, können scharfe Gewürze euch wieder aufwärmen. Besonders gut ist Ingwer geeignet. Macht euch bei einer Kälteattacke einfach eine Tasse heißes Ingwerwasser. Die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle und Scharfstoffe sorgen dafür, dass euch von innen wieder wohlig warm wird.

7. Entspannen in der Wanne

Ein warmes Vollbad hilft im Winter nicht nur gegen die Kälte, sondern bietet auch jede Menge Entspannung. Durch wärmende Badezusätze wie Rosen- oder Thymianöl könnet ihr den Wohlfühleffekt noch weiter verstärken.

10 Tipps gegen Kälte
In der Badewanne entspannen. (Foto: Adobe Stock/ Sam Edwards/Caia Image)

8. Mütze tragen

Wer leicht friert, sollte im Winter darauf achten, immer eine Mütze dabei zu haben. Denn im Gesicht und auf der Kopfhaut sitzen besonders viele Nervenenden, sodass man die Kälte besonders deutlich spürt. Eine Mütze ist deswegen äußerst sinnvoll.

9. Zu wärmenden Lebensmitteln greifen

Im Winter solltet ihr bevorzugt zu wärmenden Lebensmitteln greifen, da diese von innen wärmen sollen.

Dazu zählen unter anderem:

  • Suppen
  • Eintöpfe
  • rotes Fleisch
  • Gemüse wie Lauch und Kürbis

Kühlende Lebensmittel solltet ihr dagegen eher meiden, wenn euch häufig kalt ist. Also beispielsweise Zitrusfrüchte, aber auch  Milchprodukte wie Joghurt und Quark sowie Blattsalat.

10 Tipps gegen Kälte

10. Raus an die Luft

Auch wenn es bei kaltem Winterwetter oft schwer fällt – geht an die frische Luft. Dank der Bewegung wird die Durchblutung angekurbelt und das Kältegefühl lässt schnell nach.

Durch einen regelmäßigen Wechsel von kalt und warm wird nicht nur das Immunsystem gestärkt, sondern der Körper friert mit der Zeit auch weniger.

Hinweis:

Dieser Artikel ist aus der aktuellen Ausgabe Winter 2020. Diese ist zu den normalen Öffnungszeiten in der Mediothek für 1€ erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.